© Karl-Heinz Laube/pixelio.de

Pressemitteilung: Grafenhausen erhält 307.222 Euro vom Land für den Breitbandausbau

© Karl-Heinz Laube/pixelio.de

Reinhold Pix MdL: „Für Gemeinden im Ländlichen Raum gehört schnelles Internet zur Zukunftsoffensive. Schnelle und flächendeckende Breitband-Netze sind in der heutigen Zeit Voraussetzung für wirtschaftliches Wachstum und gesellschaftliche Entwicklung.“

In der zweiten Förderrunde in diesem Jahr erhält auch Grafenhausen heute seine Förderzusage zum Breitbandausbau. Hier unterstützt das Land den Ausbau mit insgesamt 307.222 Euro.

Damit gewinnt der Breitbandausbau in Baden-Württemberg weiter an Dynamik. Neben Grafenhausen werden weitere 26 Zweckverbände und Kommunen gefördert. Die Gesamtsumme beläuft sich auf rund acht Millionen Euro.

„Eine flächendeckende Versorgung mit Turbo-Internet ist für unsere Bürgerinnen und Bürger gehört inzwischen zur daseinsvorsorge und schafft eine zentrale Grundlage für den langfristigen Erfolg unserer Wirtschaft im Zeitalter der Digitalisierung“, so Pix. Mit den genehmigten Mitteln trage die grün-schwarze Koalition ihren Teil dazu bei, die Attraktivität der Region Südschwarzwald zu stärken. „Der Ausbau ist eine Investition in die digitale Zukunft – für eine attraktive Heimat mit sicheren Arbeitsplätzen und hoher Lebensqualität.“ Die grün-schwarze Landesregierung bewilligte im Jahr 2017 rund 133 Millionen Euro Haushaltsmittel für Projekte im Zukunftsbereich Breitband-infrastruktur. Seit Beginn der Breitbandförderung in Baden-Württemberg bis heute hat das Land die Verlegung von mehr als 6000 Kilometer Glasfaserleitungen mit über 320 Millionen Euro unterstützt. Bis 2025 soll Baden-Württemberg flächendeckend mit schnellem Internet versorgt sein.

Verwandte Artikel