Grafik homepage Kunst und Kultur Förderung

Freiburger Kulturprojekte profitieren mit 20.000 Euro aus dem Innovationsfonds Kunst der Landesregierung

Grafik homepage Kunst und Kultur FörderungLandtagsabgeordnete Reinhold Pix und Edith Sitzmann (beide Grüne): Freiburger Projekte tragen zum gesellschaftlichen Zusammenhalt bei

Die Landtagsabgeordneten Reinhold Pix und Edith Sitzmann begrüßen, dass durch den Innovationsfonds Kunst der Landesregierung zwei Vorhaben aus Freiburg mit insgesamt 20.000 Euro gefördert werden. Das Projekt „Hey!!!“ des Theaters Zerberus in Freiburg wird, wie auch das Projekt „Survival Strategies for Cold Countries“ des Kommunalen Kinos, mit jeweils 10.000 Euro unterstützt. Die beiden Abgeordneten gratulieren allen Beteiligten zur erfolgreichen Antragstellung. „In Freiburg gibt es viele Bürgerinnen und Bürger, die sich mit großem Engagement für unsere lokale Kunst- und Kulturszene stark machen. Es ist wichtig, dass wir diese wertvolle Arbeit unterstützen“, sagt Edith Sitzmann.

Die grün-schwarze Landesregierung unterstützt landesweit 22 Projekte mit rund 400.000 Euro. Alle Vorhaben setzen sich in künstlerischer und kulturpädagogischer Weise mit der besonderen Lebenssituation von Migrantinnen und Migranten sowie geflüchteten Menschen auseinander. „Die beiden Projekte zeigen, wie lebendig die Kunst- und Kulturszene in Freiburg ist. Kultur bereichert unsere Gesellschaft, kann Veränderungen anstoßen und trägt zum gesellschaftlichen Zusammenhalt bei“, sagt Reinhold Pix.

Zusatzinformationen zu den beiden Freiburger Projekten

Das Projekt „Survival Strategies for Cold Countries“ des Kommunalen Kinos Freiburg e.V. wird durch den Innovationsfonds Kunst in der Kathegorie “Interkultur” mit 10.000 Euro gefördert.

Kurzbeschreibung: Das Kommunale Kino Freiburg e.V. setzt mit dem Projekt „Survival Strategies for Cold Countries “ die aktuelle Einwanderungssituation in Bezug zur Geschichte der Migrationsbewegungen aus und nach Deutschland. In Form eines Filmkonzerts wird durch die Verknüpfung von Film, Musik und Schauspiel ein poetischer, künstlerischer, nichtmusealer Zugang zu diesem komplexen zeitgeschichtlichen Thema ermöglicht. Ziel ist es, die Geschichte des Ankommens in Deutschland einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Das Projekt „Hey!!!“ des Theater Zerberus Freiburg wird durch den Innovationsfonds Kunst in der Kategorie “Kulturprojekte zur Integration und Partizipation von Flüchtlingen” mit 10.000 Euro gefördert.

Kurzbeschreibung: „Hey !!!“ ist ein Musik-, Tanz- und Theaterprojekt mit 35 jungen Geflüchteten und Jugendlichen aus schwierigen sozialen Verhältnissen. Im Rahmen der Ausbildungsvorbereitung Dual (AV-Dual) und der Vorbereitung Arbeit und Beruf ohne Deutschkenntnisse kooperiert das Projekt mit einer Gewerbeschule und dem Integrationsverein KURVE e.V. Unter professioneller Begleitung von Künstlern und Pädagogen wird ein Stück erarbeitet, dessen Umsetzung und künstlerische Ausdrucksformen durch die Neigungen und Interessen der Jugendlichen bestimmt wird und sich thematisch an der aktuellen Lebenswirklichkeit der Teilnehmenden orientiert.

Verwandte Artikel