Zoo- und Zirkustiere

Protokoll des Tierschutztreffens am 27.10.2015

Leitung: Reinhold Pix
Im Mittelpunkt des Tierschutztreffens standen die zahlreichen von Seiten der Gäste vorab eingebrachten Anliegen:

Nutztierhaltung: Mangelnde Betäubung von Rindern bei der Schlachtung, fehlende Rindernutztierhaltungsverordnung, Tierleid ungeborener Kälber bei der Schlachtung trächtiger Kühe.
Tier- und Verbraucherschutz: Kennzeichnung von Substanzen tierischer Herkunft in Lebensmitteln und Medikamenten.
Klein- und Heimtierhaltung: Kaninchenschutzverordnung, Villinger Stadttauben, Heimtierschutzgesetz.

Es handelte sich um das […]

Tierschutztreffen der Fraktion Grüne, 30.06.2015

„Anforderungen an die heutige Zootierhaltung“, Protokoll
Auf Einladung von Reinhold Pix diskutierten rund 60 Gäste der Tierschutzverbände, der Grünen LAG Tierschutzpolitik, aus Zoos in BW und RLP, Vertreter des Ministeriums für Ländlichen Raum und der Stabsstelle Landestierschutz. Das Protokoll fasst die Vortragsschwerpunkte der Referenten Laura Zimprich (animal public e.V.), James Brückner (Tierschutzakademie) und Dr. Thomas Kölpin (Zoodirektor […]

Elefanten, Affen, Flusspferde und Giraffen gehören nicht in den Zirkus

Als tierschutzpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion DIE GRÜNEN fordere ich eine Begrenzung der Tierarten, die im Zirkus mitgeführt werden dürfen: Tiere, die in der freien Wildbahn geboren wurden und dort täglich lange Strecken zurücklegen, haben in einem Zirkus nichts zu suchen. Das Leben im Zirkus ist für sie alles andere als artgerecht.
Nach dem tödlichen Unfall in […]

Affenshow im Schwabenpark

©Jörg Jansen / pixelio.deReinhold Pix und die Tierrechtsorganisation Peta kritisieren die Hatungsbedingungen im Schwabenpark (Kaisersbach-Gmeinweiler).
Die Shows in denen Affen zur Schau gestellt werden, das zu kleine Gehege und die nicht artgerechte Handaufzucht stehen im deutlichen Widerspruch zum Tierschutz.
Abgeordnetenbrief an Minister Bonde vom 6.2.2012
Schwarzwälder Bote vom 7.8.12

Schwarzwälder Bote vom 9.10.12

Ochsenrennen und Rodeos: wenn Unterhaltung zur Tierquälerei wird

Ochsenrennen und Rodeos werden auch in Baden-Württemberg immer beliebter. Dabei übersehen die Zuschauer oft, wie die Tiere leiden.
Ochsen sind äußerst friedfertige Wesen. Hektisches Rennen um die Wette ist ihnen, im Gegensatz zu Pferden, völlig fremd. Als Reittiere sind sie nicht geschaffen, daher müssen sie zum Rennen gezwungen werden. Dies geschieht häufig mithilfe eines Stocks, durch […]