Alarmierende Cadmiumwerte: Wie stark sind unsere Böden und Nahrungsmittel belastet?

Antrag 14/5159: Cadmium in Getreide und Gemüse
Hochgradig gesundheitsgefährdendes Cadmium (Cd) in baden-württembergischen Böden und Lebensmitteln meldete der ARD-„Report“. Herkunft: Chemie- und Bergbauindustrie sowie Mineraldünger. Das MLR wiegelt ab. Cadmium würde in den meisten Lebensmitteln keine Rolle spielen. Dabei stellten Wissenschaftler der eher industrienahen EU-Lebensmittelbehörde EFSA fest, dass Menschen um fast das Dreifache empfindlicher gegenüber der […]

Pressemitteilung vom 13. März 2010

Kürzungen der Förderung gefährden die Solartechnik
Reinhold Pix kritisiert die geplanten Änderungen am Erneuerbare-Energien-Gesetz
„Wer hier planlos Gelder einspart, gefährdet fahrlässig die Innovationskraft, die gerade südbadische Unternehmen im Bereich Solartechnik zu weltweit führenden Anbietern macht.“ schimpft der Freiburger Abgeordnete Reinhold Pix über die von Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen vorgestellten Pläne für […]

Ist das Insektizid Biscaya auch für Menschen schädlich?

Antrag 14/5086: Gesundheitliche Schädigungen durch Spritzmittel gegen Maiswurzelbohrer
Nach einem Einsatz in einem zuvor mit dem Pestizid Biscaya behandelten Maisfeld klagen Polizeibeamte über Schwellungen, Hautrötungen, Augenbrennen und Kopfschmerzen. Zur gleichen Zeit, in der gleichen Region geht die Population von Steinkäuzen zurück und Bienenvölker hungern.
Was sich liest wie Science Fiction ist Wirklichkeit im Rheintal. Die Nachfrage bei […]

Pressemitteilung vom 3. März 2010

Nichts als heiße Luft in der Obsttüte
Pix: Falsche Umsetzung des Schulobstprogramms auf dem Rücken der Kinder
„In diesen Obsttüten der Landesregierung  ist nur heiße Luft. Die Landesregierung brüstet sich einmal mehr mit angeblicher Förderung für Kinder, während tatsächlich ein sinnvolles Programm der EU völlig falsch umgesetzt wird“, kritisiert Reinhold Pix den Ansatz […]

Pressemitteilung vom 26. Februar 2010

Reinhold Pix: „Ohne erweiterte Zuständigkeiten wird Umbenennung zum Etikettenschwindel“
Grüne zu „Verbraucherministerium“
„Mappus hat einen ersten zaghaften Schritt in die richtige Richtung getan: Die Erweiterung des Agarministeriums um den Verbraucherschutz – zumindest im Namen – erfüllt eine Kernforderung grüner Verbraucherpolitik“, so Reinhold Pix, Abgeordneter der Grünen im Landtag. Jetzt müssten auch […]